Datum: 1. November 2022 um 6:57
Alarmierungsart: Vollalarm
Einsatzart: Verkehrsunfall
Einsatzort: A1, Fahrtrichtung OS
Fahrzeuge: Florian Oldenburg-Land 14-21-3, Florian Oldenburg-Land 14-45-3, Florian Oldenburg-Land 14-17-3, Florian Oldenburg-Land 14-23-4, Florian Oldenburg-Land 14-48-4, Florian Oldenburg-Land 14-52-4, Florian Oldenburg-Land 14-17-4
Weitere Kräfte: Malteser Hilfsdienst, Polizei


Einsatzbericht:

Zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn 1 wurden die Feuerwehren Harpstedt und Groß Ippener am Dienstagmorgen um 07:00 Uhr gerufen. Ein PKW befuhr die Autobahn in Fahrtrichtung Hamburg und fuhr am Stauende auf einen LKW kurz vor dem Dreieck Stuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug bis zur B-Säule eingedrückt und der Fahrer schwer verletzt. Aufgrund des Meldebildes zahlreicher Anrufer, welche den Notruf wählten, ging man von einer eingeklemmten Person aus. Infolgedessen wurde umgehend die Feuerwehr Harpstedt und Groß Ippener zum Einsatzort entsandt, um die Person aus dem Fahrzeug zu retten. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, konnte glücklicherweise festgestellt werden, dass keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt war. Mit schweren Verletzungen konnte sich der Fahrer selbst befreien und wurde anschließend vom Rettungsdienst versorgt. Die Aufgaben der Feuerwehr beschränkten sich auf das Abstreuen von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Nach einer halben Stunde wurde der Einsatz beendet. Im Einsatz waren ca. 30 Einsatzkräfte.