Datum: 29. Januar 2022 um 17:58
Alarmierungsart: DME
Einsatzart: Hilfeleistung
Einsatzort: Samtgemeinde
Fahrzeuge: Florian Oldenburg-Land 14-21-1, Florian Oldenburg-Land 14-45-1, Florian Oldenburg-Land 14-17-1, Florian Oldenburg-Land 14-48-4, Florian Oldenburg-Land 14-52-4, Florian Oldenburg-Land 14-41-6, Florian Oldenburg-Land 14-41-62
Weitere Kräfte: Feuerwehr Wildeshausen


Einsatzbericht:

Ganz spurlos ging das Sturmtief Nadia nicht an der Samtgemeinde Harpstedt vorüber. Zu insgesamt vier Einsatzstellen mussten die Feuerwehren Beckeln, Harpstedt und Prinzhöfte am Samstagabend ausrücken. Den Anfang machte die Feuerwehr Beckeln um 17:56 Uhr. Auf der Landstraße 776 versperrte eine umgestürzte Tanne die Fahrbahn zwischen Holzhausen und Bassum. 19 Einsatzkräfte rückten mit drei Fahrzeugen aus um den Baum mittels Motorsäge zu zersägen. Nach rund 45 Minuten war der Einsatz wieder beendet. 

Die Feuerwehr Harpstedt musste zwei Einsatzstellen abarbeiten. Um 19:13 Uhr wurden die Kräfte per Funkmeldeempfänger in die Klosterseelter Straße nach Dünsen alarmiert. Vor Ort versperrte ebenfalls ein kleiner Baum die Fahrbahn. Nach einem kurzen Einsatz der Motorsäge war die Straße innerhalb von 15 Minuten wieder frei. Der zweite Einsatzort der Harpstedter Kräfte befand sich auf dem Parkplatz der LzO. Dort ist ein Baum auf den Parkplatz gestürzt und versperrte die Zufahrt. Da es sich um ein Privatgrundstück handelte und keine weitere Gefahr von dem Baum ausging wurde der Bereich kurzerhand mit Absperrband abgesperrt.

Den umfangreicheren Einsatz musste die Feuerwehr Prinzhöfte abarbeiten. Um 20:05 Uhr wurden die Kräfte nach Simmerhausen in die Straße „Vor den Höfen“ alarmiert. Dort war eine ca. 1,5m dicke Buche umgestürzt und blockierte die Fahrbahn. Zusätzlich beschädigte der Baum weitere Bäume im Kronenbereich. Da von diesem Bäumen eine Gefahr für die Einsatzkräfte ausging wurde die Drehleiter aus Wildeshausen angefordert um die absturzgefährdeten Äste zu entfernen. Nachdem dies erfolgreich erledigt wurde, konnten die zehn Einsatzkräfte mit Hilfe der Motorsäge und einem Trecker die Buche klein sägen und zur Seite räumen. Nach gut drei Stunden war der Einsatz beendet.